Tolle Stimmung an der sieg-arena

Super Stimmung an der sieg-arena

Über 600 Läuferinnen und Läufer beim innogy-Lichterlauf

Bereits zum 12. Mal fand an der sieg-arena ein Staffellauf statt und das Interesse steigt von Jahr zu Jahr. Waren es bei der Premiere 2007 noch knapp 300, gingen diesmal über 650 Meldungen ein. Beim innogy-Lichterlauf steht der Spaß und der Teamgedanke an erster Stelle und die Startgebühren gehen an den Winterdienst für die sieg-arena, in diesem Jahr waren es fast 3.000,-€.  Alleine der ASC Weißbachtal kam mit 95 Läuferinnen und Läufern ins Stumme Loch, der TuS Kann-Marienborn (45) und :anlauf (33) waren ebenfalls stark vertreten.

Die sieg-arena ist heute in der Öffentlichkeit ein feststehender Begriff und ein Ort des städtischen Freizeitangebotes, die Laufstrecke ist mittlerweile auch weit über Siegens Grenzen hinaus bekannt. Die flache und vermessene Runde an der Sieg wird von ambitionierten Läuferinnen und Läufern zum Training genutzt, Lauftreffs und Vereine haben dort feste Termine und viele Breitensportler nutzen den Ort zu jeder Jahreszeit, vom frühen Morgen bis zum späten Abend, um etwas für die Fitness und die Gesundheit zu tun. Im fünften Winter wird die sieg-arena von Schnee und Eis geräumt, finanziert von den Startgebühren aus dem innogy-Lichterlauf. So ist die große Resonanz auf den Lichterlauf nicht überraschend, denn die Läuferinnen und Läufer engagieren sich in eigener Sache.  Der 6. Innogy-Lichterlauf  war wieder eine Veranstaltung der besonderen Art: Bei welchem Lauf  gibt es das sonst, dass Grundschüler mit deutschen Meistern gemeinsam an den Start gehen, das Alter von 7 bis 78 Jahre reicht, Menschen mit Beeinträchtigung ganz selbstverständlich mitmachen und Familien- und Firmen ihre eigene Challenge haben. Dabei stand der diesjährige innogy-Lichterlauf sogar auf der Kippe: „Durch die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der HTS-Rampe sind wesentliche Bereiche der Parkplätze vor der sieg-arena mit Absperrgitter belegt. Doch Straßen NRW und die Firma BGH Edelstahl waren solidarisch mit den Läufern und setzten sich für kurzzeitige Umbaumaßnahmen im Bereich der Baustelle ein. Dafür möchten wir uns besonders bedanken,“ so Martin Hoffmann von :anlauf.

Weitere Informationen zum Lichterlauf 2018 gibt es hier