News

Burkhard hätte sich gefreut!

Es war eine tolle Veranstaltung. Lauf mit Burkhard! – der erste 24 Stunden Lauf an der sieg-arena war sensationell. Von Samstag 12 Uhr bis Sonntag 12 Uhr gingen  insgesamt über 400 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. 350 sind an der sieg-arena gelaufen, über 50 haben im In- und Ausland ihren „Lauf mit Burkhard“ absolviert. Einige sind eine Runde an der sieg-arena gewalkt, andere über 100 km in 24 Stunden gelaufen. Wie viele mehrfach unterwegs waren und mehr als Marathon gelaufen sind, wird die Ergebnisliste zeigen. In erster Linie war es aber ein Event für alle, ohne Wettkampfcharakter. Sieger:innen waren alle, die uns mit ihrem Start unterstützt haben. Wir bedanken uns hierfür recht herzlich. Danke auch an die mit organisierenden Vereine TuS Deuz und SG Siegen-Giersberg, die Schirmherren und die Sponsoren, die WERN-Group, Georgi Transporte und Lück Elektrosysteme.

Den Spendenbetrag für die Mukoviszidose-Regionalgruppe werden wir nachreichen.

Die Ergebnisse könnt ihr hier eingeben. Bitte Startnummer und Jahrgang eingeben, sowie die gelaufene Zeit und Kilometer eintragen. Dort sind auch online-Urkunden erhältlich.

Die Sonderwertungen: sieg-arena König ist Carsten Koczor (ASC Weißbachtal), er war 24 Stunden unterwegs und lief insgesamt 124 Kilometer, Martin Hansel (TuS Deuz) ist das Siegener Eichhörnchen mit 48 Kilometer zwischen 0 und 6 Uhr, die Wertung Siegener Füchsin, die schnellsten 5 Runden zwischen 23 und 1 Uhr, gewann Ingrid Fuchs (!) von der SG Siegen-Giersberg, den Siegener Fuchs erlief sich Viktor Horch (TuS Deuz).

Wir freuen uns auch über viele Fotos und Berichte von euch über die Veranstaltung. Es wird nicht das letzte Event dieser Art gewesen sein.

:anlauf         

Inklusive Begegnungen e.V. 

Mukoviszidose-Regionalgruppe

Fotos mit freundlicher Unterstützung von Frank Steinseifer/Laufen57.de

Sport & Laufen antidepressiv wirksam

Für den 7. Teil aus unserer Serie „Fit für den AOK-Firmenlauf“ waren wir zu Besuch am Kreisklinikum Siegen um dort Katharina Stocks-Katz und Dr. med. Heiko Ullrich zu treffen. Die Psychiatriekoordinatorin des Kreises Siegen-Wittgenstein und der Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, rufen zur Teilnahme am 18. Siegerländer AOK-Firmenlauf auf.

Das Projekt „Wir machen mit! Inklusion läuft“ ist auch in diesem Jahr beim AOK-Firmenlauf dabei. Firmenlauf-Multiplikator und Projektbeiratsmitglied Reiner Bäcker freut sich, dass jedem Menschen die Teilnahme am AOK-Firmenlauf ermöglicht wird.

Lauf mit Burkhard 24 Stunden!

Vor dem :anlauf-Büro wurde im Rahmen einer Pressekonferenz die Veranstaltung vorgestellt. Vielen Dank an alle, die „Lauf mit Burkhard“ unterstützen.

Mehr Infos und Anmeldung zum Erinnerungs- und Spendenlauf HIER!

Die Schirmherren, Veranstalter, Sponsoren und Unterstützer freuen sich auf den Erinnerungs- und Spendenlauf am 28./29. August zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen (von rechts): Organisator Martin Hoffmann (:anlauf & Verein Inklusive Begegnungen), Landrat Andreas Müller (Schirmherr), Gerhard Bettermann (Hauptsponsor WernGroup), Bürgermeister Steffen Mues (Schirmherr), Renate Hoffmann (erste Lauftrainerin von Burkhard Farnschläder), Christa Okroy (Mukoviszidose Regionalgruppe Siegen), Gerhard Reitmeier (Unterstützer/SG Siegen-Giersberg), Stefan Brockfeld (Unterstützer/TuS Deuz). Foto: Veranstalter

Presseinfo 30.6.2021 – SEVEN SUMMMITS SIEGEN 2021

Begeisterung über neue Laufveranstaltung in Siegen

Es war „das außergewöhnliches Event in besonderen Zeiten“, wie es die Veranstalter von :anlauf und der DAV-Sektion Siegerland angekündigt hatten. Die sieben Berge Siegens, d.h. Rosterberg, Häusling, Siegberg, Lindenberg, Giersberg, Wellersberg und Fischbacherberg, insgesamt 23,5km mit über 700 Höhenmeter mussten die Aktiven laufen oder wandern.  

Für das kleine Organisationsteam begann der Sonntag um 5 Uhr mit dem Aufbau des Start- und Zielbereich. Um 8 Uhr wurden die ersten von 144 Läuferinnen und Läufern von Bernd Buxbaum (CEO vom Hauptsponsor The SUMMIT)  auf die Strecke geschickt, um 9 Uhr eröffnete Siegens stellvertretenden Bürgermeisterin Angela Jung  den Start für die rund 150 Wanderer. Zeitgleich mit den letzten Startenden kamen die Ersten ins Ziel. Und so ging es dann weiter, bis um genau 16 Uhr die zwei Schlusswanderer am DAV Kletterzentrum am Effertsufer die Veranstaltung beendeten.

Bestes Wetter, eine schöne Strecke über die sieben Berge von Siegen und viele zufriedene Gesichter im Ziel. Der Spaß stand an erster Stelle, aber erwartungsgemäß war die Strecke auch anspruchsvoll. Die Veranstalter hatten es angekündigt: „SEVEN SUMMITS SIEGEN ist keine hochalpine Tour, aber auch kein Sonntagsspaziergang an der sieg-arena, “ und erhielten viel Lob für diesen „Stadtrundgang der besonderen Art.“ Bei aller Euphorie, die am Veranstaltungstag herrschte, ein paar kritische Töne zur Premiere gab es auch. Caprice Löhr vom TuS Deuz schrieb auf facebook: „7Summits Siegen – Mega Event bei kleineren Schwächen bei der Streckenmarkierung.“ Martin Hoffmann von :anlauf versicherte umgehend, dass bei einer Wiederholung natürlich auch dieser Punkt verbessert werden würde.

Als Siegerinnen und Sieger konnten sich natürlich alle Finisher bezeichnen. Der TuS Deuz dominierte den Laufwettbewerb. Bei den Männern waren Stefan Brockfeld und Andreas Senner mit 1:47,52 Std., Simon Jung (Kölner Triathlon Team) wurde mit 1:48,27 Std. gestoppt, bei den Frauen blieb Kathie Schäfers mit 1:59,26 Std. noch unter der 2 Stunden Marke, Petra Henkel lief 2:08,10 Std. und Caprice Löhr kam gemeinsam mit Melanie Fohr nach 2:15,50 Std. ins Ziel. Die Wanderer ließen es zwar ruhiger angehen, lange Pausen waren bei Gehzeiten von knapp vier bis sechs Stunden aber auch nicht drin. Die vollständige Ergebnisliste ist auf www.ausdauer57.de einsehbar.

Der Tenor war bei allen Beteiligten des ersten SEVEN SUMMIT SIEGEN eindeutig: Sowohl die Aktiven als auch die Sponsoren und Unterstützer motivierten die Veranstalter noch im Zielbereich, die zweite Auflage des besonderen Events zu planen. Einhellig war man der Meinung, dass SEVEN SUMMIT SIEGEN eine Bereicherung für den Sportkalender Siegens ist. Und bis Ende des Jahres besteht sogar die Möglichkeit, eigenständig die 23,5km zu laufen und zu wandern. Weitere Infos unter www.seven-summits-siegen.de