Absage des Westerwälder Firmenlaufs am 18.9.2020

Liebe Freunde des Westerwälder Firmenlaufs!

Es kommt sicher auch für Sie/Euch nicht unerwartet: Der für den 18.9.2020 in Betzdorf geplante Firmenlauf findet nicht statt.

Wir haben mit der endgültigen Absage gewartet, weil es in den letzten Wochen immer wieder Veränderungen in den Verordnungen und Bestimmungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie geben hat. Eine Durchführung der Jubiläumsveranstaltung halten wir nach den heutigen Erkenntnissen jedoch nicht für möglich. Selbst wenn formal Sportveranstaltugen bis zu einer bestimmten Größe im Freien im September wieder möglich sein sollten, beim Betzdorfer Firmenlauf sind die Bedingungen dafür nicht gegeben. Die Enge und die besondere Firmenlauf-Atmosphäre rund um das Rathaus lässt weder einen geordneten Ablauf zu und ermöglicht keine ausreichende Abstandsregelung. In Absprache mit der Stadt Betzdorf und den Sponsoren haben wir uns für eine Absage ohne Alternative entschieden.

Wir bitten um Verständnis und hoffen, nächstes Jahr gemeinsam mit Ihnen/Euch eine große Jubiläums-Party zu feiern.

Mit besten Grüßen

Martin Hoffmann

Ausgabe der Firmenlauf-Startunterlagen

Der 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf findet statt, aber nur anders, als in den vergangenen Jahren. Auf den Startschuss am 23. Juni warten fast 5.000 Läuferinnen und Läufer aus über 300 Unternehmen und Laufteams. Diese beeindruckende Meldezahl liegt vor und das, obwohl alle Großveranstaltungen seit März abgesagt wurden und auch in den nächsten Monaten nicht stattfinden werden. Vor fünf Wochen hat Firmenlauf Organisator Martin Hoffmann das Konzept eines virtuellen Firmenlaufs vorgestellt. Die Menschen sollen dort zum Laufen motiviert, wo sie leben und arbeiten. Absolviert wird die gewohnte Firmenlauf-Distanz von etwa 5,5km oder 45 Minuten laufen bzw. eine Stunde walken. Das Interesse an diesem Format ist groß. „Eine Firmenlauf-Absage kam für uns nicht in Frage, viele Beteiligte haben bereits eine Menge Zeit und Geld in die Veranstaltung investiert, da wollten wir nicht einfach sagen, ‚sorry, geht leider nicht, bis nächstes Jahr‘, aber von der Resonanz sind wir wirklich überwältigt. Von vielen Seiten haben wir Unterstützung erhalten, die Politik und Verwaltung sowieso, die Sponsoren sind ebenso dabei geblieben und auch in vielen Unternehmen sind in den letzten Wochen viele kreative Ideen entstanden.“ Hoffmann ist überzeugt, dass es vom 23. Juni bis zum 10. Juli etliche kleiner Firmenläufe geben wird, oftmals mit anschließendem Grillen oder anderen internen Events. Der Geist des Firmenlaufs, der soziale Aspekt des gemeinsamen Laufen und Walkens, wird auch in Corona-Zeiten weiter getragen, zumal es ab dem 15. Juni auch wieder offiziell erlaubt ist, in einer Gruppe von bis zu 30 Personen Sport zu treiben.

Meldungen zum virtuellen Siegerländer AOK-Firmenlauf sind übrigens noch möglich, die Startunterlagen werden heute, 18.6., noch im :anlauf Büro Bahnhof Eintracht ausgegeben, ab nächste Woche bis zum 10. Juli kann man sich zudem im Laufshop absolute run in der Siegener Koblenzer Str. anmelden.

Nächsten Dienstag, pünktlich um 19.30 Uhr, geben Landrat Müller und Bürgermeister Mues den Startschuss, wo ist noch unklar und der Ort kann auch öffentlich nicht bekannt gegeben werden, auf dem Weidenauer Bismarckplatz wird auf alle Fälle nichts stattfinden, wie Martin Hoffmann betont.

Wir laufen weiter – macht mit!

Pressekonferenz zum virtuellen Siegerländer AOK-Firmenlauf 2020:

Vom 23. Juni bis 10. Juli zu jeder Zeit an jedem Ort findet der diesjährige Firmenlauf statt.
Wir haben uns zu dem neuen Konzept entschieden, denn es gibt keine Alternative dazu. Natürlich freuen wir uns sehr für die breite Unterstützung von Partnern, Politik und Verwaltung. Das ist auch wichtig, denn eine Fortführung der größten Breitensportveranstaltung der Region ist für :anlauf existentiell. Deshalb hoffen wir auf eine Teilnahme von vielen Firmen und Teilnehmern.
Besten Dank vorab & viel Spaß bei der Vorbereitung bzw. dem Lauf selbst. Über Ideen, wie wir die Veranstaltung noch interessanter machen können, freuen wir uns natürlich.
Zu den aktuellen Presseberichten geht es hier!
Danke der Siegener Zeitung, der Westfalenpost und Radio Siegen für die gute Berichterstattung.